Longreads: Phantasie und Plagiat

Erbaut es das zeitgenössische Publikum, ein “Longread” zu lesen? Dieses neue Wort findet sich in keinem Wörterbuch, ist aber inzwischen in verschiedenen Varianten (groß, klein, getrennt, zusammen, Singular, Plural, mit Hashtag oder ohne) im englischen wie im deutschen Journalistensprech gebräuchlich. Bezeichnenderweise ist sein bislang einziges Vorkommen im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache die folgende kulturpessimistische Tirade Weiterlesen

Ihre Einsendung zu unserem Literaturwettbewerb V

Erweiterte sich die Sammlung literarischer Nickeligkeiten gewissermaßen automatisch durch Teilnahme an Literaturwettbewerben und anschließende Korrespondenz mit den Veranstaltern? Wie um das Jahr Revue passieren zu lassen hat Arne R. dies Kleinod der belles lettres vorgelegt, nach dessen Lektüre Weiterlesen

Hitlers Freakshow

Erbloggtes bringt heute einen Gastbeitrag von Annika R. über das Nachleben des Nationalsozialismus bis in die Gegenwart. Weiterlesen

Frauengeschichten – jetzt mit rot-blau-grün-violetten Haaren

Ergänzt es die Sammlung der “Frauengeschichten” von Arne R. lediglich um drei neue Erzählungen (Nr. 21-23), wird die Geschichtensammlung in der hier zu veröffentlichenden Neuausgabe nicht nur etwas länger, sondern auch um Einiges plastischer. Schließlich treten sowohl neue Figuren in Erscheinung, als auch wohlbekannte Favoritinnen im neuen Gewand wieder auf. Weiterlesen

Lektionen in Hasspropaganda

Erlaubt es ein Blick in fremde Deutungen der Pariser Anschläge, besser wahrzunehmen, was bei der Betrachtung der eigenen Deutungen verborgen bleibt? Dies soll hier unternommen werden, und zwar ausgehend von Deutungen aus Israel/Palästina über amerikanische bis hin zu deutschen Interpretationen von ISIS, seinen Gegnern und seinen Verbündeten. Weiterlesen

Dies ist kein Sozialkonstruktivismus

Erschüttert es wohl das Weltbild, wenn man Fakten erfährt, die diesem widersprechen? In der Regel nicht. In der Regel erschüttert es die “Fakten”. Blogger Fefe meint, das könnten dann ja wohl gar keine Fakten gewesen sein. Fefes Sätze der Art “Fakten sind wirklich und bestehen und können weder wahr noch falsch sein” lassen annehmen, dass er mit Fakten sowas wie eine objektive Realität meint.

Fefe ist Sozialkonstruktivismus fremd. Damit ist er nicht allein. Weiterlesen

Das alte Lied des Antisemitismus

Erlesene Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gibt es natürlich nicht dauerhaft in den Mediatheken, daher eine besonders schöne Szene unten zum Nachlesen. In der Dokumentarspiel-Reihe “Vom Reich zur Republik” hat Bernd Fischerauer 2009-2012 Deutsche Geschichte 1862-1949 in bunten Farben nachgezeichnet, und zwar ohne auktorialen Off-Erzähler, ohne Zeitzeugen-Interviews, ohne deutende Experten und ohne einrahmende Knopp-Statements zur Moral von der Geschicht’ – was seine Spielfilme wohltuend vom sonstigen deutschen Geschichtsfernsehen unterscheidet. Weiterlesen