Kürzeste Geschichte der Geschichtswissenschaft

Er forschte schon einige Jahre im Bereich der Wissenschaftsgeschichte der Geschichtswissenschaft, aber so knapp hatte er sie noch nie in ihren epochemachenden Köpfen, Werken und Tendenzen zusammengefasst gesehen:

  • Um 1800: „Historismus“ als Hochschätzung der Vergangenheit
  • 1810er: Barthold Georg Niebuhr als Dozent an der neuen Berliner Universität und Autor der Römischen Geschichte
  • 1820er: „Historismus“ als Wissenschaftsprinzip soll objektive Erkenntnis auf metaphysischer Grundlage garantieren, damit Historiker sagen können, „wie es eigentlich gewesen“
  • 1830er: Leopold von Ranke als Archivreisender, Autor der Historisch-politischen Zeitschrift, Professor in Berlin und Erforscher der Reformationsepoche, Vater der Politik-, Ereignis- und Personengeschichte
  • 1840er: Thomas Macaulay als Politiker, Dichter und Autor der History of England prägend für die britische Geschichtswissenschaft
  • 1850er: Johann Gustav Droysen als Professor in Jena, Autor der Geschichte der preußischen Politik und des Grundrisses der Historik
  • 1860er: Etablierung der Historischen Zeitschrift als wichtigstem Fachorgan unter dem Ranke-Schüler Heinrich von Sybel, Professor in München und Bonn, Leiter der preußischen Staatsarchive, Abgeordneter in Preußen und im Norddeutschen Bund
  • 1870er: Heinrich von Treitschke als Bismarck-Verehrer und Reichstags-Abgeordneter statt Jacob Burckhardt Nachfolger Rankes in Berlin
  • 1880er: Krise des Historismus als Gegensatz zu Positivismus, Materialismus und Naturwissenschaft, gegen die Wilhelm Dilthey Geisteswissenschaft und Hermeneutik begründet
  • 1890er: Karl Lamprecht als Professor in Leipzig, Kultur- und Wirtschaftshistoriker, Sucher nach historischen Gesetzmäßigkeiten und enfant terrible im Methodenstreit
  • 1900er: Theodor Mommsen als greiser „Meister der historischen Darstellungskunst“ Literatur-Nobelpreisträger für seine Römische Geschichte, sein Schüler Max Weber als Abtrünniger Mitbegründer der deutschen Soziologie
  • 1910er: Frederick Jackson Turner in Harvard und Charles Austin Beard in New York als „Progressive Historians“ prägend für die US-amerikanische Geschichtswissenschaft
  • 1920er: Lucien Febvre und Marc Bloch an der Université de Strasbourg als Gründer der Annales-Schule und ihrer „histoire totale“ prägend für die französische Geschichtswissenschaft
  • 1930er: Friedrich Meinecke als Begründer der Ideengeschichte, Professor in Berlin (emeritiert), Herausgeber der Historischen Zeitschrift (abgesetzt) und Erforscher der Entstehung des Historismus (verkürzt) als auf Individualität und Entwicklung konzentrierter Idealismus
  • 1940er: Volksgeschichte als Hinwendung zu Volkstum und Völkern in der Geschichte, Instrument der NS-Rassenhygiene bis zu Exzess und Zusammenbruch
  • 1950er: Strukturgeschichte als entnazifizierte Volksgeschichte und Abkehr von Historismus und Individualismus zugunsten von Strukturen, Prozessen und Kollektivphänomenen unter Werner Conze und Theodor Schieder
  • 1960er: Fritz Fischer als enfant terrible der Kriegsschuldfrage mit eigener massenmedialer Kontroverse über Deutschlands Griff nach der Weltmacht
  • 1970er: Sozialgeschichte als Historische Sozialwissenschaft der Bielefelder Schule um Hans-Ulrich Wehler und Jürgen Kocka in Form von politischer Sozialgeschichte mit Modernisierungstheorie
  • 1980er: Alltags- und Mikrogeschichte als Historische Anthropologie und Berücksichtigung des zuvor immer Vernachlässigten in Form von Geschichtswerkstätten und Geschichte von unten
  • 1990er: Kulturgeschichte und Neue Politikgeschichte als bloßer Diskurs und Narrativ in der Postmoderne unter Berufung auf Michel Foucault und Hayden White
  • Um 2000: Ende der Geschichte 😉

Ohne Symboldaten, dennoch Imanuel Geiss gewidmet.

————————————————————

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s