Kurzmitteilung

Barcode für Bijan Djir-Sarai

Erleichtert es die weitere Suche, wenn man die erste Hürde genommen hat, oder erschwert es sie? Am 1. Juni 2011, 15:00 Uhr, war es so weit: VroniPlag erreichte offiziell die 10-Prozent-Marke bestätigter Plagiatsfunde in der Dissertation von Bijan Djir-Sarai:

VroniPlag-Barcode Bijan Djir-Sarai, 1. Juni 2011, 15 Uhr - 10 Prozent

VroniPlag-Barcode Bijan Djir-Sarai, 1. Juni 2011, 15 Uhr - 10 Prozent

Das Plagiatswiki präsentierte den Fall daraufhin erstmals und mit vollem Namen auf seiner Hauptseite. Die Zahl der geprüften Funde wird sich zweifellos weiter erhöhen. Dafür gibt es die dynamische Barcode-Grafik:

Dynamischer Barcode zu Bijan Djir-Sarai

Dynamischer Barcode zu Bijan Djir-Sarai

Spiegel Online hat darauf vielleicht nur gewartet; dennoch scheint ihr Artikel mit heißer Nadel gestrickt und befindet sich noch in einer öffentlichen Korrekturphase.

Advertisements

4 Antworten zu “Barcode für Bijan Djir-Sarai

  1. Pingback: Plagiator Nummer 7: kein Abgeordneter, aber dicht dran | Erbloggtes

  2. Pingback: Öffentlichkeit und Informationskontrolle im Post-Papier-Zeitalter | Erbloggtes

  3. Pingback: Einfach nur Bijan Djir-Sarai, ohne Doktor | Erbloggtes

  4. Pingback: Willkür bei VroniPlag: Unfehlbarkeitsglaube und Verfahrensbeliebigkeit | Erbloggtes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s