Wer war eigentlich Jesus?

Erhellte Strahlen die finstere Nacht, in der „Regenbogen“ die größte Lüge über einen umsatzstarken Teil der Massenmedien ist, so war es das Strahlen der Erleuchtung: Die Frauenzeitschrift Das Neue hat ein 72-seitiges Sonderheft herausgegeben, das die Weihnachtsgeschichte im Yellow-Press-Stil verwurstet.[1] Über das Neue Testament ist das nicht erhellend, aber der Mix aus Lügen, Dummheit und Phantasterei, den das Heftchen bunt präsentiert, entlarvt die auch sonst übliche Arbeitsweisen der Macher mit erstaunlicher Deutlichkeit. Die lustigsten Stellen präsentiert der Münchner Katholische-Theologie-Professor Gerd Häfner:

Beim Das-Neue-Sonderheft handelt es sich womöglich um eine Realsatire. Höhepunkt könnte das „verblüffende Geheimnis“ sein: „Jesus war 1,70 Meter groß, hatte rote Haare und strahlend blaue Augen“.[2] Klar! Wer das glaubt, den überzeugt auch die Theorie germanotheologischer Wirrköpfe, dass Hitler Jesus ist. Ach ja, Hitler-Jesus kehrt zum Ende des Maya-Kalenders 2012 zurück, um Weltgericht zu halten, und zwar in Gestalt von… von… warte kurz… Karl-Theodor zu Guttenberg! Das ist ja bereits weithin bekannt.

Zurück zum „Das-Neue-Testament“: Ist es wirklich eine erfolgversprechende Strategie, für solchen Mist „sehr viel Häme ein[zu]stecken, aber auch einiges an Aufmerksamkeit für das Neue [zu] erzeugen“?[1]

via [3]

———————————————————

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s