Gute Vorsätze 2013, Teil 2: Weniger Hitler

Er bloggte sehr lange über Adolf Hitler, der Daniel Erk. Und zwar seit der WM 2006 im Hitlerblog auf taz.de. Es war erstaunlich und erschreckend, für den Autor aber auch anstrengend und – zuletzt – entnervend:

Sind wir nicht alle ein bisschen Hitler?

Sind wir nicht alle ein bisschen Hitler?

„Ich kann diesen Hitlerscheiß, ob ernst oder lustig gemeint, nicht mehr sehen, ich ertrage all den Schwachsinn und Unsinn, all den halbgaren Humor, die schlechten Versatzstücke und dummen Argumentationsversuche nicht mehr.“[1]

Also schloss er im Oktober 2012 die Pforten des Hitlerblog. An Erk kann man sich ein Beispiel nehmen. Hitler lässt sich zwar rasch zu allem assoziieren. Aber zum Bebildern, Erklären, Vergleichen oder Argumentieren taugt er kaum einmal. Nicht mal hier.

————————————————————

Advertisements

3 Antworten zu “Gute Vorsätze 2013, Teil 2: Weniger Hitler

  1. Ich seh das leicht anders und hatte mit Klio Surft ja auch ein ähnliches Projekt, das ich aus ähnlichen Gründen aufgegeben habe – nicht weniger Hitler ist die Lösung, sondern mehr. Gerade indem der Mann auf seinen Bart und die schreiende Stimme reduziert wird, öffnen sich dann neue Projektionsräume für diesen weit verbreiteten Unfug. Je mehr man sich mit Hitler auskennt, desto schwieriger wird der ernsthafte Hitlervergleich. Um also wirklich etwas gegen den weit verbreiteten Unsinn zu tun, müsstest du jetzt also eine große Hitlerserie auf dem aktuellen Stand der Forschung starten.

  2. Würdest Du auch dann noch „mehr Hitler“ befürworten, wenn Du zustimmst, dass unter den gegenwärtigen Produktionsbedingungen von Massenmedien die einzige Form, in der „mehr Hitler“ verwirklicht werden würde, mit Bärtchen und Geschrei wäre (und Sekretärin und Vegetarismus, und und und)?
    Wenn Du da zustimmen würdest, dann bleibt ja eigentlich nur noch die weitgehende Hitler-Abstinenz.

  3. Da müsste ich jetzt etwas weiter ausholen, ich habe mir mal einen Blogartikel geistig vorgemerkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s