Die hehren Werte der Wissenschaft

Erlesenes zur Causa Schavan ist heute eine längere Analyse der Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit von Annette Schavan und der sie stützenden „Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen“. Ohne beim Leser große Vorkenntnisse vorauszusetzen, gelangt zu folgenden Ergebnissen betreffend Schavan:

„Wer es wagt, in einem Abschnitt mit eigenen Thesen, also dem Herzstück der Dissertation, die Thesen der anderen ohne Referenz als eigene These zu übernehmen, versteht entweder nichts von wissenschaftlicher Arbeit oder er betrügt. Kurz: Schavan hat nicht nur damals getäuscht, sie täuscht auch heute ihre Wähler, sie lügt.“

Daraus – und aus den Überlegungen zu den von den Wissenschaftsorganisationen angelegten Maßstäben für wissenschaftliches Fehlverhalten – ergibt sich umstandslos das Ergebnis betreffend ihrer Unterstützer:

„Das alles müssten Schavans Fürsprecher wissen. Es interessiert sie nicht. Sie nehmen stattdessen in Kauf, eine Betrügerin zu schützen, Plagiate zu bagatellisieren und die Wissenschaft zu spalten — im Namen der Wissenschaft.“

Das bleibt festzuhalten. Der ganze Artikel findet sich hier.

————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s