Suchmaschinen suchen Schavan sonstwo

Erbloggtes wird von Google nicht in Verbindung mit Annette Schavan angezeigt. Das ist verhältnismäßig misslich, denn in den vergangenen Monaten wurden hier einige Informationen über die Bundesbildungsministerin zusammengetragen. Noch mehr als über Schavan und ihre Doktorarbeit findet sich hier freilich über ihre Unterstützer, unter denen vor allem Journalisten und Wissenschaftsorganisatoren hervorragten.

Die Interpretation von Google-Ergebnissen ist eine diffizile Angelegenheit. Daher muss sie wohl jeder selbst vornehmen. Ausgangspunkt des Erstaunens war in diesem Fall der Umstand, dass eine einfache Suche nach Schavan unter den ersten 600 Treffern (dann abgebrochen) nichts von Erbloggtes findet. Zahlreiche andere Internetseiten mehr oder weniger großer Bedeutung finden sich freilich zum Thema Schavan deutlich früher. Erstaunlich sind dabei vor allem Artikel wie dieser auf Position 279 der Trefferliste. Denn dabei handelt es sich – für jeden Menschen leicht zu erkennen, für Bots aber vielleicht nicht – lediglich um einen Anreißer des entsprechenden Erbloggtes-Artikels. Ähnliche und andere Sonderbarkeiten sind den folgenden Screenshots (vom 4. Februar 2013) zu entnehmen:

Google.de, Schavan erbloggtes, 1-10

Google.de, Schavan erbloggtes, 1-10

Google.de, Schavan erbloggtes, 11-20

Google.de, Schavan erbloggtes, 11-20

Die Suche nach der Suchwortkombination Schavan erbloggtes zeigt ganz andere Ergebnisse, wenn man sie von der Metasuchmaschine ixquick.com durchführen lässt:

ixquick.com, Schavan erbloggtes, 1-10

ixquick.com, Schavan erbloggtes, 1-10

Doch selbst da dreht sich der erste Treffer auf Erbloggtes nicht um Schavan, sondern um Schavanplag, im zweiten Erbloggtes-Treffer auf der ersten Seite geht es gar nicht um Schavan. Sucht man hingegen auf Google.com nach der selben Anfrage, fallen die Ergebnisse am ehesten so aus, wie man es erwarten könnte:

Google.com, schavan erbloggtes, 1-10

Google.com, schavan erbloggtes, 1-10

In der alternativen Suchmaschine DuckDuckGo ist der erste Erbloggtes-Artikel gar unter den Treffern zum allgemeinen Suchwort Schavan recht weit oben zu finden, nämlich noch vor Schavans Porträtseite beim Deutschen Bundestag.

duckduckgo.com, Schavan

duckduckgo.com, Schavan

Doch Google.de mag keine Erbloggtes-Artikel zu Schavan anzeigen. Nicht einmal bei einer auf das Blogportal wordpress.com eingeschränkten Suche nach Annette Schavan erscheint dieses Blog relevant:

Google.de, annette schavan site:wordpress.com, 1-10

Google.de, annette schavan site:wordpress.com, 1-10

Aber auch bei anderen WordPress-Blogs in dieser Trefferliste ist festzustellen, dass Google weniger gern die dortigen Artikel verlinkt, sondern lieber Tags oder Kategorien. Das ist nun nicht gerade typisch für Wünsche, die Lesern beim Suchen nach Blogs unterstellt werden können. Zuletzt noch zum Vergleich ein Blick auf ein anderes Thema, das hier in mehreren Artikeln behandelt wurde. Wenn man danach in Kombination mit dem Blognamen sucht, wird auch auf Google.de eine weniger überraschende Liste ausgegeben:

Google.de, wiki-watch erbloggtes, 1-10

Google.de, wiki-watch erbloggtes, 1-10

Nebenbei ist zu konstatieren, dass mit dem Suchwort Schavan weitaus weniger Besucher dieses Blog erreicht haben als beispielsweise allein durch diese Rivva-Übersicht. Denn Schavan rangiert beim Suchmaschinen-geleiteten Traffic unter ferner liefen, wobei duckduckgo.com noch vor google.de rangiert. Eine größere Bedeutung haben hier hingegen Twitter und eine Reihe von Blogs gewonnen, die offenbar den Löwenanteil der Leser von Artikeln über den Fall Schavan hierher führen.

Damit spielen Empfehlungen und Verlinkungen von Menschen in diesem Bereich eine deutlich größere Rolle als die mehr oder weniger automatisierten Suchmaschinentreffer. Das ist ja auch in gewisser Hinsicht ein erfreuliches Ergebnis. Dank gilt den entsprechenden Bloggern und Twitterern. In Ermangelung von Gelegenheit, die neusten Erkenntnisse aus Qualitätsmedien und Blogosphäre zu rekapitulieren, folgt hier nur eine kommentierte Linkliste – und der Rat an die Leser, sich nicht auf Suchmaschinen zu verlassen, sondern lieber den folgenden Links mit den besten Empfehlungen nachzugehen.

Causa Schavan räumt mit den neuesten Entwicklungen auf:

http://causaschavan.wordpress.com/2013/02/02/heutige-voraussetzungen-der-gewissensbildung-bei-annette-schavan/

http://causaschavan.wordpress.com/2013/02/03/schavan-wie-sie-zitieren-musste-warum-sie-zittern-muss/

In Auseinandersetzung mit Heike Schmolls düsteren Prophezeiungen ist eine ganze Vorschaureihe auf den kommenden Dienstag entstanden:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/plagiatsvorwurf-schavan-wird-wohl-den-titel-verlieren-12049590.html

http://causaschavan.wordpress.com/2013/02/03/teuflische-strategie-gegen-schavan-aufgedeckt/

http://schmalenstroer.net/blog/2013/02/verliert-schavan-am-dienstag-ihren-doktortitel/

http://archiv.twoday.net/stories/235550257/

Der Tagesspiegel setzt sich hingegen – als kompetentestes Presseorgan im Fall Schavan – eher mit Heike Schmolls düsteren Rechtfertigungsversuchen auseinander:

http://www.tagesspiegel.de/wissen/richtigzitieren-die-regeln-waren-in-den-siebzigern-bekannt/7711092.html

http://www.tagesspiegel.de/wissen/plagiatsaffaere-der-schavan-check/7728164.html

Im letztgenannten Faktencheck wird sogar die große Frage des Mai 2012 aufgeklärt: Warum lehnte VroniPlag den Fall Schavan ab? Debora Weber-Wulff nämlich räumt ein, dass sie es war, die damals wegen angeblichen Mangels an identifizierten Plagiaten eine Veröffentlichung auf VroniPlag verhinderte.

————————————————————

15 Antworten zu “Suchmaschinen suchen Schavan sonstwo

  1. also, ich erschrecke immer, wenn ich nachgucke, was jemand gegoogelt hat und dann auf meinem blog landete. am besten fand ich „prinz eisenherz bestraft aleta“, dicht gefolgt von „frauen verführen mädche porno“. da fühlt man sich doch sofort gut aufgehoben …

    ich bin ja froh, daß ich nicht gewettet habe, weil es ja im moment so aussieht, als sei sie ihren doktor los. mit den anti-ismen sind wir durch, wird zeit, mal wieder „eine sau durch’s dorf zu jagen“ (darf man das noch sagen?)

    wie auch immer: extatische post! aber im moment sind ja alle™ ein klitzekleines bißchen „high“😉

    grüße

  2. Theo-Ullrich Ludwig von Eichenbach

    „Man konnte nur selbst genau lesen und auf die Prüfer vertrauen“

    Es scheint, als ließen sich die folgenden Worte meines Vaters über die nachlassende Kontrollfähigkeit meines Doktorvaters Prof. Dr. jur.
    Dr. h.c. mult. Guntram Stähnke verallgemeinern: „Deine Arbeit ist nun einmal fehlerhaft. Ich habe Dich gewarnt und Dir gesagt: Warte nicht zu
    lange mit der Fertigstellung, denn Guntrams Grauer Star wird schlimmer!“

    Theo-Ullrich Ludwig von Eichenbach

  3. So ganz kann ich Deine Argumentation nicht nachvollziehen. Zum Einen sind Deine Suchkriterien komisch, denn wer Erbloggtes kennt, wird nicht danach suchen, zum Anderen klingt das schon fast wie eine Verschwörungstheorie. Ich habe „Erbloggtes“ in Verbindung mit Schavan ganz einfach in Google gefunden, indem ich „Schavan blog“ oder „Schavan site:wordpress.com“ eingegeben habe. Beides zeigte mir Ergebnisse in Verbindung mit Erbloggtes gleich auf der ersten Seite an, beim ersten ein Mal, beim letzten zwei Mal. Wenn ich dagegen nach „Meisner“ suche, findet sich mein Blog auch nicht gleich, nicht mal in Verbindung mit Blog, weil Meisner eben zur Zeit in aller Munde, sprich Texten ist und die News bevorzugt werden – wie bei Schavan eben auch.

  4. 1) Google wird sich nicht von der Bundesbildungsministerin in das Ranking reinreden lassen. Auch gerichtliche Sperrverfügungen werden transparent dokumentiert. Du bist aber im Index, da wird es derartiges nicht geben.

    2) Bei mir kommen durchaus Suchbegriffe rund um Schavan an. Der letzte „Verschwörung gegen Schavan“.

  5. @hardy
    Das geht mir genauso. Irgendwann habe ich mich auch gefragt, wie jemand mit bestimmten Kriterien auf mein Blog gelangen konnte. Die Suchkriterien und die Auswahl der Stichwörter ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Im letzten Jahr habe ich das etwas launig verarbeitet: http://nesselsetzer.wordpress.com/2012/11/11/kuriose-suchbegriffe-spas-am-sonntag/

  6. Danke schön für die Kommentare!
    @catio: Ich wollte gar nicht argumentieren, daher nehme ich mal an, dass eine Verschwörungstheorie (wie lautet sie genau?) lediglich Deine Deutung der präsentierten Screenshots ist. Nach ‚Schavan erbloggtes‘ habe ich nur gesucht, weil die Suche nach ‚Schavan‘ für dieses Blog ergebnislos war (außer bei duckduckgo.com, da reichte eine Suche nach ’schavan‘.) Nach ’schavan plagiat‘ und ’schavan doktorarbeit‘ zu suchen führte ebenfalls (min. je 200 Treffer weit) nicht hierher. Das sind übrigens die Suchanfragen, die Journalisten formulieren.[1] Die dritte Suchanfrage, ’schavanplag‘, führt ja tatsächlich ein paar Leser hierher, allerdings auf Artikel vom Mai 2012 (einer an Stelle 11, einer an Stelle 53 der Trefferliste). – Die Suchbegriffe schaue ich aber auch immer gern auf Lustiges durch.

    @Michael: Einzelne Suchmaschinentreffer kommen hier auch her, ‚heike schmoll schavan‘ zum Beispiel. Aus den zahlreichen möglichen Erklärungen für die (für mich) verwunderlichen Phänomene kann man eine De-Indexierung glücklicherweise ausschließen.

  7. @Erbloggtes
    Es wäre einfacher, die Suche nach einem Thema in einem bestimmten Blog mit dem Blognamen zu beginnen. Bei „Erbloggtes schavan“ tun sich Welten auf – sogar an erster Stelle. Insofern ist der Unterschied zwischen „schavan erbloggtes“ und „erbloggtes schavan“ so immens, dass eine Aussage darüber manipulativ verstanden werden könnte, wenn die fehlenden Ergebnisse bei ersterem bemängelt werden, im Gegenzug aber nicht auf die vielen beim zweiten hingewiesen werden. Insofern könnte das jemand als Verschwörung verstehen, aber das war kein wirklich realer Gedanke von mir und auf keinen Fall eine persönliche Unterstellung!
    Übrigens komme ich bei „blog schavan“ oder „blogs schavan“ stets auf einen Erbloggtes-Artikel (Fall Schavan: Eine Affäre in…) vom 12. Dezember. War auf den öfters verlinkt worden bzw. der besonders stark frequentiert?

  8. Es kommt für Annette Schmoll sogar noch schlimmer, als in ihren wüstesten Verschwörungstheorien. Das für eine Schurrnallistin absolut Superböse in der Gestalt Googles ist der Drahtzieher hinter all dem Unrecht, das über unsere Cusanuschristin hereinbricht. Gibt man schlicht „Schavan“ in das Googlesuchfeld ein, so erscheint neben den Treffernnoch die folgende Box übelster Verleumundung…

    „People also searched for
    Karl-Theo… [sic!] zu Guttenberg
    Ursula von der Leyen
    Christian Wulff“

    Dieses brutalstmöglich analytisch-wissenschaftliche Ergebnis ist die Essenz in reinster Form, nach der ihr, liebe Blogger, mühevoll seit Monaten strebt. Das Googleranking hat es auf den einzigen Punkt gebracht. Diese politisches Nebelkerzen sind alle aus dem gleichen Plastik gepresst.

  9. Theo-Ullrich Ludwig von Eichenbach

    Meine sehr geehrten Damen und Herren,

    ich denke, der Worte sind genug gewechselt; man träumt ja schon davon, dass einem im Schlafzimmer ein mausgraues Kostüm samt einem Paar funkelnder Brillengläser entgegentritt und im Tonfall einer Gemeindekirchenratsvorsitzenden sagt, es schäme sich über die Wissenschaft und das nicht nur heimlich. Auf solche Träume kann ich sehr gut verzichten.

    Theo-Ullrich Ludwig von Eichenbach

  10. Hast du evtl. schon in Erwägung gezogen, dass dein Blog schlicht kaum relevant ist? Zumindest liefern gängige Tools, die den Page Rank deines Blogs bestimmen, einen Wert von 3, was gerade so eben oberhalb einer gewissen Wahrnehmungsschwelle von Google liegt.

  11. Könn’n wer uns gelegentlich mal drüber unterhalten, wird mir hier zu lang.

  12. samuel,

    darauf habe ich ja nur gewartet, dieses „page rank“ ding. ehrlich: sch### drauf, wir sind hier nicht bei deutschland sucht den superblogger.

    ich kann an der _arbeit_ des erbloggers nur die bewundernswerte fokussierung und die mühe erkennen, sich einem thema zu stellen, auch wenn mein kommentar da oben ja auch ein klitzekleines bißchen ironisch gemeint war: im moment sind alle™ ein bißchen high und jeder explodiert auf seinem terrain.

    ob das jemand „wichtig“ findet, es sich „ranken“ läßt, da sch### doch der hund drauf. andere menschen sind anders, andere interessieren sich für allen möglichen kram, ahnenforschung, französische rockzeitungen oder das richtige material für sm-werkzeuge.

    lernt endlich mal damit umzugehen, statt mitmarschieren zu müssen oder „wichtig“ werden zu wollen.

    @catio

    ich hab’s mir eben vorgemerkt und lese es nach dem essen.

    ehrlich, das ist doch alles geq##### k####e, eine „bubble“, die uns formattieren soll. es gibt menschen, die mögen das, andere scheren sich einen teufel drum. es ist halt das, was wir tun, punkt.

    und wie das ist mit „nerds“ (wir alle müssen nerds sein, sonst würden wir unser auto waschen, die bohrmaschine im keller polieren, das haus neu streichen) wir tun es mit leidenschaft – was das einzige ist, was zählt😉

  13. liebe opalkatze,

    ein thema für die „metaebene“ – aber ein hochspannendes … die SEO’s leben davon …

  14. @samuel: Ja, ich habe erwogen, dass mein Blog schlicht kaum relevant ist. Mit der Wahrnehmungsschwelle von Google bin ich eigentlich ganz zufrieden. Meine Irritationen werden davon aber nicht gemildert. Denn ich habe beim Suchwort ‚Schavan‘ einige Blogs mit Pagerank von 1 oder sogar 0 gefunden, was offenbar auch für eine gewisse Wahrnehmungsschwelle von Google ausreicht. Darüber hinaus würde ich aber die Relevanz meines Blogs nicht aus dem Google-Pagerank ablesen wollen. Ich freue mich wirklich mehr über die erwähnten „Empfehlungen und Verlinkungen von Menschen“ als darüber, einem Algorithmus zu entsprechen. Ich wundere mich aber darüber, wenn der Algorithmus nicht mit den „Empfehlungen und Verlinkungen von Menschen“ übereinstimmt. Denn das ist, dachte ich immer, der Zweck von Google.

  15. Der PageRank ist heute kaum mehr relevant für einzelne Suchbegriffe. Es gibt massenhaft Seiten, die auch mit einem PageRank von 0 bei einem einzelnen Keyword andere Seiten mit PageRank > 4 hinter sich lassen.
    So darf man den PageRank heute nicht mehr deuten!

    @Ergbloggtes: Dass erbloggtes erst so spät in den Suchergebnissen auftaucht, dürfte tatsächlich der Tatsache geschuldet sein, dass dieses Blog noch nicht lange Inhalte zu Schavan aufweist und auch die Relevanz im Ganzen zu dem Begriff Schavan bisher eher gering sein dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s