Schavan „kann wirken ohne Amt“

Ermächtigte solch eine Zentralposition im christdemokratischen Parteiengefüge, wie sie Annette Schavan im vergangenen Jahrzehnt errungen hat, dazu, nicht hintenanzustehen, wenn die Weichen für politische Pläne gestellt werden, sondern vorne mit dabei zu sein, wenn es wieder heißt: Wo spielt die Musik? Die Südwest Presse weiß zu berichten, dass sie immer da spielt, wo Schavan ist:

„Annette Schavan, bis vergangenes Jahr Bundesministerin für Bildung und Forschung, hat als einfache CDU-Parlamentarierin auf Außenpolitik umgesattelt. Die Ulmer Wahlkreisabgeordnete gehört dem Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung an und ist stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Ihre Schwerpunkte dort seien aber die ihr vertrauten Themen, sagt die 58-Jährige: Bildung, Wissenschaft, kulturelle Beziehungen. Geographisch werde sie sich vor allem mit Südamerika befassen, die erste Auslandsreise werde Ende Februar jedoch nach Shanghai führen.“[1]

Außenpolitik, das klingt ja auch gleich viel besser als Entwicklungshilfe. Obwohl: Afrikamission, da würde Schwester Annette sich doch nochmal zu etwas berufen fühlen können. Stattdessen will sie erstmal Südamerika auf Vordermann bringen. Die sind da doch schon katholisch, da kommt sogar der Papst her. Also vielleicht doch lieber China. Ja, China, das ist noch ein Land mit Perspektiven. Die haben auch kein Problem mit Plagiaten, wie die chinesische Perspektive auf den Fall Schavan zeigt.

Auch heute, fast ein Jahr nach dem Rücktritt, macht die englische Version der BMBF-Homepage den Besuchern klar, wer eigentlich Federal Minister ist.

Auch heute, fast ein Jahr nach dem Rücktritt, macht die englische Version der BMBF-Homepage den Besuchern klar, wer eigentlich Federal Minister ist.

Demnächst soll der erste Staatsbesuch der neuen Außenministerin sie also nach Shanghai führen. Dort empfängt sie der Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China, Wan Gang. Man kennt sich. Schon im vorigen Mai hatte der Minister lieber die eigentliche Bildungsministerin besucht, statt mit ihrer Ersatzdame Wan Ga Vorlieb zu nehmen.[2] Denn nur weil man sich am Kabinettstisch durch eine Freundin vertreten lässt, heißt das nicht gleich, dass man nicht andachtsvoll noch ein paar Staatsakten beiwohnen kann, so unter Freunden:

„Schließlich hat Dr. Wan Gang ‚an der Technischen Universität Clausthal Antriebstechnik studiert, dort promoviert und auch gelehrt‘.[3] Anschließend ging er nach China und war 2004-2007 Präsident der Tongji-Universität. Die Beziehungen zu Schavan pflegte er gern, wie hier im April 2012. Na klar, Tongji, das ist die Uni, von der Schavan ihren chinesischen Ehrendoktor hat. Vielleicht hatte der Minister ja die traurige Pflicht, die Ehrendoktorurkunde wieder abzuholen und nach Shanghai zurück zu bringen?“[2]

Nein, das war es damals nicht. Und auch diesmal ist anzunehmen, dass Schavan ihre Ehrendoktorurkunde nicht mitnehmen wird, um sie der Tongji-Universität zur Neuvergabe an eine würdigere Trägerin zu remittieren.

————————————————————

3 Antworten zu “Schavan „kann wirken ohne Amt“

  1. Sie wirkt und wirkt. Gerade eben wirkte sie beim Neujahrsempfang im Ökumenischen Lebenszentrum Ottmaring ungeheuer anziehend auf zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft, Kirche und Wirtschaft und sprach Erhabenes. Dafür haben wir Annette Schavan, und für sowas brauchen wir sie, die noch so viel zu sagen hätte, wenn man sie nur ließe. In der wohl kongenialen Berichterstattung der Augsburger Allgemeinen liest sich das wie folgt:

    „Hier sei ein Ort, an dem Christen auf kreative und innovative Weise zusammenleben und wo Solidarität ernst genommen werde. Das sei nicht nur christlich, sondern auch politisch, denn ‚Ideen bleiben nur Ideen, solange sie keiner umsetzt‘, so Schavan. Sie machte ihre Ausführungen an vier Fragen fest: Darf Gott mitreden?, Können Politiker fromm sein?, Darf man Kompromisse machen? und Wofür stehen wir?“

    Die Antworten kann man sich denken. Es böckenfördet ziemlich. An tiefen Einsichten kein Mangel. All das hätten wir ohne das fortgesetzte Wirken der Annette Schavan entbehren müssen:

    „Politiker müssten die Interessen so zusammenführen, dass alle gut leben können. Kompromisse sollten und müssten gemacht werden. Politik beginne mit dem Betrachten der Realität. Es gebe sehr viele Zwischentöne und die gelte es zu hören. Überzeugungen anderer sollten Politiker verstehen, teilen müssten sie sie nicht unbedingt. Kompromisse bedeuteten nicht die Abkehr von eigenen Standpunkten. Schavan forderte Respekt, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit und die Überzeugung, dass der Mensch ein Geschöpf Gottes ist.“

    Ich fordere die Überzeugung, dass Annette Schavan eine Perle der Geistigkeit ist.

    Heute durften wir erfahren, dass sich im Oktober das hochrangig besetzte Festkuratorium für die Feierlichkeiten zum 250jährigen Bestehen der Bergakademie der TU Freiberg konstituiert habe. (Das dürfte denn wohl somit die älteste TU dieser Republik sein.) Unter den erlauchten Mitgliedern befindet sich selbstverständlich auch Bundesmin. a.D. Annette Schavan. Ansonsten:

    Wladimir St. Litvinenko (Rektor Bergbauuniversität St. Petersburg), Jürgen Mlynek (Präsident Helmholtz-Gemeinschaft), Christian Thielemann (Chefdirigent sächsische Staatskapelle Dresden), Johanna Wanka (Bundministerin für Bildung und Forschung), Ole Freiherr v. Beust (Ehem. Erster Bürgermeister Hamburg), Helmut Schwarz (Präsident Alexander von Humboldt-Stiftung), Klaus Töpfer (Bundesumweltminister a.D.), Vu Huy HOANG (Minister für Industrie und Handel, Vietnam) und jede Menge Wirtschaftsgrößen. Schirmherr ist Ministerpräsident Tillich. Die Festrede wird Bundespräsident Gauck halten.

    Na also: Wirkt doch!

    P.S. Irgendwie vermisse ich in der illustren Runde den Mit-Helmholtzifikanten Ernst Theodor Rietschel.

  2. Pingback: Umleitung: Trojaner, Homo-Heiler, Schavan wirkt, Pete Seeger, Anglizismus des Jahres, Heini-Projekt, Tucholsky und mehr | zoom

  3. Pingback: Der heilige Stuhl von Annette Schavan | Erbloggtes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s