Möbeltischlerei Kühnke

Erörtertes Buch im neuesten Text von Arne R. ist eine Abhandlung über die Möbeltischlerei Kühnke. Struktur- und Funktionswandel des Handwerks bedingen, wie man daran erkennen kann, auch einen Formwandel des Handwerksdiskurses:

Den Hintergrund des Autors, von dem zahlreiche Werke hier hinter dem Schlagwort Arne R. verzeichnet sind, hat bereits vor geraumer Zeit ein Investigativteam zu ergründen gesucht, indem es zuerst ein Interview mit Arne R. führte und publizierte, und bald darauf ein 2. Interview mit Arne R. nachlegte und den Autor ebenso wie sein Werk in einer Talksendung despektierlich kommentierte.

Die Kunst des Liebesbriefs, die Arne R. in seinem persönlich gefärbten Sommerwerk „Claudia“ vorführt und damit die Gattung der Briefkurzgeschichte erst begründet, liefert nicht den geringsten Anlass für eine derartige Haltung. Zum Beleg sei das bisher nur einem kleinen Leserkreis bekannte Werk hier präsentiert:

  • Arne R.: Claudia, Juli 2014/Juli 2015.

————————————————————

3 Antworten zu “Möbeltischlerei Kühnke

  1. Unsere Kritik an Arne R.s Werken dient doch lediglich dazu den Selbsthass und die Zweifel, die ein guter Literat sicherlich braucht, anzufeuern um mehr Frauengeschichten u. ä. lesen zu können!

  2. Pingback: Umleitung: Medienmisere, RWE-Misere, Bildungsmisere, Klimamisere, Sparmisere und mehr … | zoom

  3. Pingback: Rubinowitz Roadkill | Erbloggtes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s