Schlagwort-Archive: Frank-Walter Steinmeier

Das Plagiatsimperium schlägt zurück*

Ermutigte Schavanisten spähen nun überall im Land – und nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und in der Schweiz – aus ihren Höhlen: Manche zweifeln noch, ob das ein Trick war, wenn ja von wem, zu welchem Zweck? Frank-Walter Steinmeier kein Plagiator, sondern handwerklich schwächlicher Juristen-Diktator? Norbert Lammert kein Plagiarist, nur unabhängig geprüft Politologen-Paraphrist? Aber die Annette Schavan, bei der kann man doch „den Verdacht des Plagiats oder der Täuschung keineswegs“[1] hab’n! Wie kann dann die Unschuld vom Niederrhein so schändlich verurteilt worden sein? Weiterlesen

Werbeanzeigen

Verquickungssand im Getriebe des Steinmeier-Verfahrens

Erweist es sich als vorschnell, wie die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) den Fall Steinmeier behandelt, oder hat man dort alle Vorsicht walten lassen? Ein Gremienkomplex der JLU hat nach nur fünf Wochen Prüfung entschieden: Steinmeier behält seinen Doktorgrad. Dies teilten Martin Gutzeit, Dekan der juristischen Fakultät, Wolf-Dietrich Walker, Vorsitzender der Ständigen Kommission, und Universitätspräsident Joybrato Mukherjee in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit.[1] Weiterlesen

Die Angst, die Opfer und die Täter

Erarbeitetes ist die zentrale Ware, von deren Verkauf Arbeitskraftbesitzer leben. Wer nichts als die eigene Arbeitskraft besitzt, ist ein Arbeiter. Infolge der Digitalisierung setzen die Produkte geistiger Arbeit fast keinen Verbrauch von Rohstoffen mehr voraus. Der Wert des Produkts ergibt sich zu einem immer größer gewordenen Anteil aus dem Arbeitslohn. Das sind die 99 Prozent. Das bedroht die gesellschaftliche Funktion jener, die bisher ihr Eigentum in den Produktionsprozess investierten, um damit Anteile fremder Arbeitskraft zu erwerben und in der Wertschöpfung einen Anteil für unternehmerischen Gewinn zu etablieren. Wer sich eine Beteiligung an den Erträgen fremder Arbeitskraft sichert, ist ein Eigentümer.

Die Kämpfe des 21. Jahrhunderts sind Kämpfe um den Wert geistiger Arbeit. Weiterlesen

Politiker-Plagiate: Wasserstand Anfang Oktober 2013

Erwartete Sachlagenverschiebungen in Plagiatsdingen sind in den vergangenen Tagen bei fünf prominenten Fällen eingetreten: Schavan, Steinmeier, Friedman/Grün, Guttenberg und Lammert. Vielleicht geht das sogar Schlag auf Schlag so weiter:

Was gibt es Neues?

Causa Schavan hat Weiterlesen

Steinmeier und der Quasimodus der Plagiatsforschung

Erweist es sich nun als Problem eines verstellten Blicks, dass Simone G. hier Prof. Dr. Uwe Kamenz abkanzelt wie einen Schuljungen, obwohl dieser doch eigentlich gar nichts gemacht hat? Vergaloppiert sich die sonst so souverän den plagiatstheoretischen Stoff beherrschende spirita recta von Causa Schavan nicht offensichtlich, wenn sie Kamenz‘ 279-seitigen Steinmeier-Prüfbericht umstandslos an dem derzeit 613-seitigen Schavan-Prüfbericht misst, den Kamenz am 22. Januar 2013 erstmals veröffentlicht hatte? Weiterlesen