Fünf Jahre Erbloggtes

Erbloggtes hat in den 5 Jahren seit dem 9. September 2010 591 Beiträge veröffentlicht. Durchschnittlich sind das fast 10 Artikel pro Monat, wobei kein Monat ohne Blogeintrag blieb. Die Beiträge wurden im Schnitt 673 Mal geklickt, am liebsten Montags. Der Tag mit dem größten Trubel war der 26. September 2013, ein Donnerstag, als 12.723 Aufrufe gezählt wurden. Der 5-Jahres-Durchschnitt liegt bei über 200 gezählten Klicks pro Tag. Fünf Jahre sind eine lange Zeit. Aber wenn’s niemanden interessieren würde, müsste man’s ja nicht bloggen.

Die längste Diskussion unter einem Artikel summiert sich auf 199 Kommentare. Als häufigste Kommentatoren sind der Statistik hardy, eichenbach, Plaqueiator, alleszuspaet und EJay bekannt, was sich aber wohl nur auf die letzten 1.000 von insgesamt 4.630 veröffentlichten Kommentaren bezieht. Allen Mitwirkenden und Mitlesenden, speziell den Verfassern von Gastbeiträgen, vielen Dank!

Was am 9. September 2010 sonst noch geschah?[1] Die Islamisten von Boko Haram befreien in Nigeria 721 Gefangene. Im somalischen Bürgerkrieg greifen die Al-Shabaab-Milizen den Flughafen von Mogadischu an. Vor der somalischen Küste erobern US-Marines ein deutsches Schiff von Piraten zurück. Einem Selbstmordanschlag in Russland fallen 16 Menschen zum Opfer. Ein US-Gericht erklärt die „Don’t ask, don’t tell“-Politik des US-Militärs gegen Homosexuelle für verfassungswidrig. Eine gerade entlassene Frau erschießt in einer Keksfabrik in Philadelphia zwei Menschen. In New York tobt ein Streit um eine geplante Moschee nahe Ground Zero und den dagegen vom Hassprediger Terry Jones ausgerufenen „International Burn a Koran Day“. In Hongkong sorgt der schwere Tropensturm Meranti für einen Rekord von 13.102 Blitzeinschlägen in einer Stunde.

Und mit diesem Jubiläumsposting sind nun alle Follower Opfer „einer kulturell-politischen Identitätsstiftung“ geworden, die von ihrer „doppelten Anmutung von Natürlichkeit“ lebt und „eine Institution spezifisch abendländischer Moderne“ ist. Mehr über Jubiläum und Jubiläumitis erzählte im vorigen Jahr Public History Weekly.

————————————————————

5 Antworten zu “Fünf Jahre Erbloggtes

  1. Gratulation zum 5 jährigen.

  2. nein! ich! werde!´nicht! singen!

    den job machen für mich die einzig angemessenen profis

    liebe grüße aus der garage und bleib erhalten!

  3. Auf die nächsten 5!

  4. Sind wir zu spät? Sind wir zu spät?

    Liebes Erbloggtes,

    wir haben von Dir viel gelernt und verdanken Dir allerhand. Zwar kennen wir uns noch keine fünf Jahre, doch sehen wir Dich seit langer Zeit praktisch täglich. Es ist immer ein Vergnügen, niemals langweilig und meistens richtig wichtig.

    Ohne Erbloggtes – geht das überhaupt?

    Eigentlich hatte Mandy auch noch ein Gedicht vorbereitet, aber jetzt ist sie zu schüchtern.

    Von uns allen die herzlichsten Glückwünsche, und mach mal voran mit Deinem nächsten Beitrag.

    Simone G.
    RA Bongartz
    Hupe Weißkräcker
    Mandy von der Grafik

  5. Pingback: Umleitung: Vor fünf Jahren, soziale Identität durch Public History, Stiefkind Astronomie, Live is Live, Flüchtlingspolitik, RWE-Aktien und mehr | zoom

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s