Schlagwort-Archive: Überwachungsstaat

Pressefreiheit? Not on my watch!

Erinnert es noch ein kleines bisschen an eine deutsche Affäre, so erscheint diese angesichts gegenwärtiger Vorkommnisse doch als Provinzposse: In Deutschland ruft der Bundespräsident den Chefredakteur einer blöden Zeitung an und empört sich, sie sollten endlich sein Haus, seine Frau und seinen Kredit in Ruhe lassen. In England sieht das heute etwas anders aus. Der Chefredakteur des britischen The Guardian berichtet über die Bedrängung seines Blattes durch die Regierung:

Here follows a little background on the considerable obstacles being placed in the way of informing the public about what the intelligence agencies, governments and corporations are up to Weiterlesen

Advertisements

60 Jahre 17. Juni: Worte einer Staats- und Parteichefin im historischen Kontext

Er fasst es nicht: Die in der DDR geborene, aufgewachsene und sozialisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel von der Anti-DDR-Partei CDU sagt am 60. Jahrestag des Aufstands vom 17. Juni 1953:

„Wir sind darauf angewiesen, dass wir selber aktionsfähig werden und nicht bedingungslos Terroristen ausgeliefert sind. Und die Kommunikation findet eben heute im Internet statt“.[1]

60 Jahre nach dem Gründungsdatum des überlegenen westdeutschen Freiheitsgefühls gegenüber dem ostdeutschen Unterdrückungsregime erklärt die mächtigste Politikerin des „freien“ und „demokratischen“ Europa, dass sie um jeden Preis die unkontrollierte Kommunikation im Internet beseitigen will. Weiterlesen