Uni Düsseldorf feiert: Lammert kommt!

Erhöhte Sprecherpositionen zeichnen sich durch ihr Potential zur Nachsicht gegenüber den Subalternen aus. Nachsicht wird auch von Norbert Lammert erwartet, wenn er am 16. November 2014 in der Düsseldorfer Tonhalle spricht [Update: laut Tagesspiegel hätte Lammert erst im November 2015 reden sollen]. Da feiert die Universität Düsseldorf nämlich ihr 50jähriges Bestehen – und der Rektoratsbeauftragte für das Jubiläumsjahr konnte gestern verkünden, Bundestagspräsident Norbert Lammert als Festredner gewonnen zu haben.[1]

Das lässt aufhorchen. Denn Lammert ist nicht bloß irgendein Politiker der ersten bundesdeutschen Garnitur, der sich bereit findet, an den Rhein zu kommen, obwohl die Universität Düsseldorf in seinem Umfeld vor allem für ihre schändliche Plagiatshatz gegen Annette Schavan berüchtigt ist. Lammert stand ein Jahr nach Schavan im Verdacht, in seiner Doktorarbeit plagiiert zu haben, und zwar mitunter recht ähnlich wie Schavan. Nur durch die entschlossen eine Überprüfung der Dissertation als unbegründet ablehnende Eingreiftruppe des Rektorats der Ruhr-Universität Bochum konnte er vor üblen Nachstellungen durch die dortige Fakultät bewahrt werden:

„Die durch den anonymen Hinweisgeber erhobenen Plagiatsvorwürfe begründen keinen hinreichenden Verdacht auf ein wissenschaftliches Fehlverhalten. Der Vorgang ist damit abgeschlossen.“[2]

Dass dieser Zweite Mann der Republik nun die Uni Düsseldorf mit seiner Gegenwart beehren wird, wo der Rektor seinen Hut nehmen musste, weil er keine Schavan-Taskforce zur Plagiatsreinwaschung einsetzte, darf als besonderer Coup der Jubiläumsplaner gelten: Ein deutlicheres Anzeichen für eine bevorstehende Resozialisierung dieser in Acht und Bann geschlagenen Hochschule könnte man sich am Rhein wohl kaum wünschen.

Dazu wird es freilich erforderlich sein, dass auch Vertreter der Philosophischen Fakultät zu den Festlichkeiten erscheinen. Ob sie notfalls auch zwangsweise vorgeführt werden und ob sie dabei Narrenkappen oder Schandkragen tragen sollen, wollte der Rektoratsbeauftragte für das Jubiläumsjahr, Ulrich von Alemann, früher lange Prorektor für Lehre und Studienqualität, gegenüber RP-online noch nicht mitteilen.[1] Zugesagt haben ihre Teilnahme dagegen bereits kopfstarke Delegationen aus den Universitäten Lübeck und München. Antworten aus Gießen und Bochum stehen noch aus.

————————————————————

2 Antworten zu “Uni Düsseldorf feiert: Lammert kommt!

  1. Pingback: Uni Düsseldorf feiert: Lammert kommt doch nicht! | Erbloggtes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s